Die MonChronik

IN MONHEIM UND BAUMBERG WIRD GESCHICHTE LEBENDIG

Monheim am Rhein hat eine über 800-jährige Geschichte. An vielen Orten in der Stadt ist das zu spüren, zu sehen und zu erleben. Dazu trägt die MonChronik bei. Sie verknüpft und inszeniert Geschichtsorte. Die Liesel und ihre Gänse aus dem Stadtwappen helfen dabei.

Die Gänse weisen mit ihren Fußspuren den Weg, die Liesel wartet an den einzelnen Geschichtsorten. Die Liesel lockt Sie hinein in die historischen Gebäude. Sie erklärt Ihnen den Zugang und wartet vor der Tür auf Sie. Innen liegen kunstvoll gestaltete Manuskripte bereit, die Geschichte und Geschichten lebendig werden lassen.

Von Standort zu Standort setzt sich damit ein anschauliches Bild von der bewegten Geschichte der Stadt Monheim am Rhein und seiner Einwohner zusammen.

Aktuelles

MONHEIM UND DIE MONCHRONIK

Folgt den Gänsespuren!

In der ganzen Stadt haben die Gänse blaue Spuren hinterlassen. Lasst Euch von den Spuren auf Eurer ganz persönlichen Entdeckungstour durch Monheim am Rhein leiten.

DAS LEBENDIGE MANUSKRIPT

Eine besondere Inszenierung entsteht derzeit für den Standort Spielmann. Dort erwartet Euch ein „Lebendiges Manuskript“: Wie von Zauberhand erwachen die Seiten zum Leben, sobald Ihr darin blättert. Lasst Euch überraschen!

Der MonChronik-Flyer als PDF

Ladet Euch hier den aktuellen MonChronik-Flyer als PDF herunter. Alternativ liegt er an den Touristen-Information aus.